Tel: 0152 310 786 38
Mail: rolf@radio-schlagertempel.de



Sängerin, blond, ohne Star-Allüren, nie arrogant oder unnahbar, aber einfühlsam, tierlieb sowie locker und immer gut gelaunt sucht neue Herausforderung! So hätte die Kontaktanzeige von Gaby Baginsky lauten können, als sie nach ihrem erfolgreichen *Best Of*-Album lange überlegt hat, wie und mit welchem Team es weitergehen soll. Kein Neuanfang aber eine neue Orientierung, die dennoch nicht aufgesetzt wirkt, sollte die Grundlage für ihre neue CD werden.

Die ist ihr mit einem neuen Produzententeam außerordentlich gut gelungen, beweist doch schon ihre erste Single *Auf und davon*, dass es diesmal kein *Happy End* für die Liebe geben muss und eine Trennung dennoch eine positive Botschaft sein kann, mit der Hoffnung auf eine neue Liebe, auf eine Veränderung, einen Neubeginn und die Verwirklichung von Träumen. In ihren Liedern erzählt sie uns eben diese ganz *normalen* Geschichten, die das Leben schreibt und uns immer ein wenig auch direkt betreffen, weil es doch letztlich immer um die Liebe geht.

Gaby Baginsky bringt es diesmal in all ihren Songs auf den Punkt: Die Liebe ist ein seltsames Spiel! Sie lässt uns fliegen (Titel 10*Flieg mit mir*) aber auch im *Höllenfeuer* (Titel 6) landen, sie lässt uns zweifeln (Titel 5 *Ein komisches Gefühl*), misstrauisch werden (Titel 7 *Trau keinem Mann*) aber auch hoffen (Titel 3 *Weil Du die Liebe neu entfachst) oder sie lässt uns alles auf eine Karte setzen (Titel 8 *Kopf oder Zahl*). Sie soll möglichst nie vergeh n (Titel 12*Dieser Traum darf nie vergeh n*), aber nur zu oft geht sie verloren und bringt uns dazu, zu gehen, wie in ihrem Lied *Auf und davon*. Das markiert sowohl zu Beginn als auch - in einer tollen Club-Mix-Version - das Ende dieser musikalischen Reise durch zwölf wunderbare neue Songs der mittlerweile zur Schlagerlegende gewordenen Sängerin.

Als 16jähriges Mädchen trat Gaby Baginsky erstmals bei einem Schlagerabend in Salzbergen im Münsterland auf. 1970 besang sie ihre erste Schallplatte. Inmitten eines von Friedensbewegung und Woodstock geprägten neuen Lebensgefühl einer revoltierenden Hippie-Generation errangen ihre Titel *Häng die Gitarre nicht an den Nagel*, *Diebe kommen am Abend* sowie *Rum von Barbados* und *Marigot Bay* Hitstatus. Fröhliche Stimmungsschlager blieben das Markenzeichen der sympathischen Sängerin. Sie gestaltete mit ihren Titeln die legendäre *ZDF-Hitparade* mit, gewann die großen Schlagerfestspiele – einen der wichtigsten TV-Wettbewerbe der deutschen Schlagerbranche - und errang Platz 1 in der Millenium-Jahresbilanz aller deutschen Hörfunk-Hitparaden. Deshalb hoffen wir, dass sie weder Gitarre noch Mikrophon an den berühmten Nagel hängen wird…!



Quelle: DA Records
Bild Quelle: DA Records