Tel: 0152 310 786 38
Mail: rolf@radio-schlagertempel.de



Vincent Gross hat allen Grund zu staunen. 20 Jahre jung, gerade erst das Abi in der Tasche, den Zivildienst geleistet, das Psychologiestudium begonnen und plötzlich sprechen alle von ihm. Alle? Na, zumindest kennt ihn die gesamte Schweiz schon, seit er den Newcomer-Wettbewerb der SRF-Show *Hello Again! * gewonnen hat. Und seine Follower, die ihm in den sozialen Netzwerken an den Lippen, an den Saiten und an diesen unglaublich schönen Augen kleben. Und dann natürlich die Leute aus der Musikindustrie, die hinter vorgehaltener Hand tuscheln: *Den müssen wir im Auge behalten* oder *Den musst du jetzt buchen – der wird durch die Decke gehen. * Das sind vielleicht nicht alle – aber es sind die, die für den Erfolg ausschlaggebend sein dürften: Meinungsmacher, Fans und breite Öffentlichkeit. Es wird Zeit allen dreien Futter zu geben. Vincent Gross hat sein erstes Album aufgenommen und wird es am 24. März zusammen mit Sony Music und dem Label Ariola veröffentlichen. Es heißt *Rückenwind*.

Als Vincent gerade mal in die erste Klasse geht, zeigt ihm sein großer Bruder die ersten beiden Gitarrengriffe. Der Knirps ist angestachelt, bringt sich im Laufe der nächsten Jahre selbst die nächsten bei und spielt die Lieder seiner Idole nach. Der Werdegang von Justin Bieber fasziniert ihn, und weil er sich nicht traut seine ersten selbstgeschriebenen Songs den Freunden vorzuspielen, macht er es Bieber nach und teilt sie via YouTube gleich mit der ganzen Welt. *Ich wollte einfach mal sehen, ob das jemanden interessiert und ob man das gut finden kann, was ich da mache. * In kürzester Zeit hat Vincent Gross eine beachtliche Fanbase, bekommt Liebesbriefe und wird ermutigt den nächsten Schritt zu tun. Also bewirbt er sich zunächst beim schon erwähnten Swiss Talent Award und ein Jahr später beim Nachwuchs-Wettbewerb der Schweizer Primetime-Show *Hello Again! *. In der Probe wirkt er noch unscheinbar, eher verhalten und still. Als aber die Live-Show losgeht, ist Vincent – so die Jury – *wie ein explodierender Vulkan*. Er überzeugt auf ganzer Linie und kann sich den Energieschub von damals nur noch so erklären: *Wenn ich für meine Fans singe, bin ich glücklich. Das weiß ich im Grunde auch schon lange, aber was ich unterschätzt habe und jetzt erst so richtig realisiere, ist, wie viel Energie zu dir zurückkommt, wenn du Glück ausstrahlst. Das ist ein so starker Austausch und gibt unglaublich viel Kraft! * Wer Vincents Videos im Netz anschaut oder auch nur einen Blick auf seine Fotos wirft, wird schnell merken: Da steht ein Sonntagskind. So eine Aura kann man nicht erlernen, nicht sich antrainieren und auch nicht faken. Seine Eltern sind Seelsorger, der Vater außerdem Pfarrer. Ursprünglich stammt die Familie aus Norddeutschland, lebt aber seit vielen Jahren in Basel. Kontakt mit Menschen ist für Vincent etwas Selbstverständliches; Berührungsängste gibt es nicht.



Quelle: www.dasschlagermagazin.de
Bild Quelle: www.dasschlagermagazin.de